Um behalten zu können, was uns unser Programm gibt, müssen wir es weitergeben.

Durch Sponsorschaft wird die Bedeutung dieses Satzes besonders klar. Mit dem Teilen unserer Erfahrung, Kraft und Hoffnung erneuern und stärken wir unsere eigene Genesung. Wir selbst haben den größten Nutzen und die größte Freude an der Arbeit mit anderen, weil wir miteinander das tun, was wir niemals alleine tun könnten.

Das Weitergeben der Botschaft der Genesung ist nach der fünften Tradition der Hauptzweck von OA. Ein Sponsor oder eine Sponsorin ist ein OA-Mitglied, das die Botschaft – und sein bzw. ihr eigenes Genesungsprogramm – auf einer beständigen und individuellen Basis mit einem anderen Mitglied teilt, das Sponsorkind oder auch „Sponsee“ genannt wird.

Eine Sponsorin oder ein Sponsor lebt und arbeitet in den Zwölf Schritten und Zwölf Traditionen auf die beste ihr bzw. ihm mögliche Art. Für viele von uns ist es ein wichtiger Teil der Sponsorschaft, die Sponsees auf der Grundlage persönlicher Erfahrung, Kraft und Hoffnung durch die Schritte zu führen. Sponsoren helfen Sponsees auf allen drei Ebenen der Genesung – körperlich, emotional und spirituell.

Sponsorinnen und Sponsoren hören zu, unterstützen und sind verständnisvoll. Eine Sponsor-Sponsee-Beziehung kann zu einer tiefen Freundschaft werden, wenn sie auf Ehrlichkeit aufgebaut ist. Es ist wichtig, sich bewusst zu werden, dass Sponsorinnen und Sponsoren nicht die Rollen von Therapeuten, Ärzten, Rechtsanwälten oder sonstigen professionellen Helfenden einnehmen dürfen.