Ein Aktionsplan heißt, sowohl tägliche als auch langfristig durchzuführende Handlungen herauszufinden und umzusetzen, die zur Unterstützung unserer individuellen Abstinenz und emotionalen, spirituellen und körperlichen Genesung nötig sind. Obwohl es unser persönlicher, auf unseren eigenen Genesungsprozess zugeschnittener Plan ist, finden es die meisten von uns wichtig mit einem Sponsor, mit einem anderen OA-Mitglied und/oder entsprechenden Fachleuten zusammenzuarbeiten, die uns dabei helfen, ihn zu erstellen. Wie unser Essplan kann auch dieses Werkzeug für die einzelnen Mitglieder sehr unterschiedlich aussehen und im Verlauf unserer Genesung angepasst werden.

Der Aktionsplan eines neuen Mitglieds kann sich zum Beispiel auf das Planen, Kaufen und Zubereiten von Essen konzentrieren. Manche Mitglieder brauchen möglicherweise ein regelmäßiges Fitnessprogramm zur Verbesserung ihrer Kraft und Gesundheit, während andere ihr Maß an Bewegung begrenzen müssen, um mehr Ausgewogenheit zu erreichen. Manche von uns brauchen einen Aktionsplan mit Zeit für Meditation und Erholung oder Strategien, um die Bereiche Arbeit, persönliche Kontakte mit Familie und Freunden und dem OA-Programm ins Gleichgewicht zu bringen. Andere brauchen vielleicht Hilfe, um ihren Haushalt zu organisieren, ihre Finanzen zu ordnen und medizinische, zahnärztliche oder psychische Gesundheitsprobleme anzugehen.

Zusammen mit der täglichen Arbeit in den Schritten kann ein Aktionsplan den Gebrauch der anderen Werkzeuge von OA beinhalten, um Struktur, Balance und Übersicht in unser Leben zu bringen. Während wir dieses Werkzeug nutzen, stellen wir fest, dass wir ein Gefühl der Gelassenheit entwickeln und weiter emotional und spirituell wachsen, während wir immer nur für einen Tag messbare Fortschritte machen.